Haben sie Lust auf einen exklusiven Fischtag an der Alm in unserem Revierabschnitt?

 

Wir bieten ihnen einen erlebnisreichen Tag mit einem Guide an unserem Gewässerabschnitt.

 

Der Fischbestand besteht ausschließlich aus naturgewachsenen Fischen, ca. 70 % Bachforellen, 20 % Regenbogenforellen, 10 % Äschen. Der Besatz unseres Abschnittes erfolgt als Ausgleich zu den Verlusten durch Prädatoren ausschließlich mit unseren, aus Wildfischen abgestreiften und im eigenen Bruthaus aufgezogenen Bachforellen in Größen von von 1 bis 10 g/Stk (siehe Initiative).

 

Befischt wird dieser Abschnitt bisher ausschließlich durch die drei Bewirtschafter. Erstmals in dieser Saison ermöglichen wir in einer sehr eingeschränkten Frequenz das Befischen durch Gäste. Sie erleben einen naturbelassenen Abschnitt der Alm mit Schotterbänken, Gleit- und Prallhängen, Totholz. Das Fischen ist anspruchsvoll, da die Fische wegen ihrem Naturverhalten sehr vorsichtig aber auch sehr stark sind. Umso mehr ist es ein Erlebnis hier einen Fisch zu haken. 

 

Sie können unbeschränkt mit der widerhakenlosen Trockenfliege, Hakengröße max. #10, fischen. Die Fische sind zurückzusetzen, Entnahmen sind mit dem Guide zu besprechen. 

 

Der Fischtag ist mit uns terminlich zu vereinbaren. Wir organisieren auf Wunsch auch eine schöne Unterkunft und kulinarische Versorgung. Sollten sie Interesse haben, schreiben sie uns eine Mail mittels der Vorlage unter Kontakt.

 

Die Einnahmen aus dem Guiding dienen der Finanzierung unseres Nachzuchtprojektes und fließen zu 100% in die Qualitätssteigerung des Gewässersystems Alm ein.

 

Harald Mitterbauer