Aus - in - für die Alm, eine Initiative der Almfischer zur Erhaltung des Fischbestandes in der Alm und ihren Zuläufen.

 

Die Initiative aus-in-für die Alm ist eine Vereinigung von Bewirtschaftern, welche sich mit der Erhaltung des Fischbestandes der Alm beschäftigt.

 

Bewirtschafter haben gem. § 8 des Oö. Fischereigesetzes "einen nach Art und Menge entsprechenden Fischbestand zu gewährleisten. Dieser Bestand ist, sofern die natürliche Reproduktion nicht gewährleistet ist, durch Besatz ausgewogen mit standortgerechtem und gesunden Besatzmaterial herzustellen - Hegepflicht des Bewirtschafters."

 

Der Fischbestand reduziert sich kontinuierlich. Ursachen dafür sind vor allem in der Verbauung der Flussläufe, der Errichtung von Barrieren wie Kraftwerken, der Betriebsart von Kraftwerken, einem nicht sachgerechtem Besatz, schlechtem Besatzmaterial und dem durch die Einflussnahme des Menschen unausgeglichenem Wildtierbestand zu suchen. Der Bestand von Fischfressern nimmt permanent durch einseitige Schutzmaßnahmen zu. So ist in allen derzeit geführten Diskussionen offensichtlich ein Fischfresser eher als ein Fisch zu schützen.

 

Unabhängig von der Ursache (- immer der Mensch) ist unbestritten, dass der natürliche Fischbestand nicht mehr gegeben ist, ein künstlich hergestellter Fischbestand meistens den Fischfressern nicht standhält. 

 

Das im Handel erhältliche Besatzmaterial nimmt in verfügbarer Menge und vor allem auch in der Qualität permanent ab. Nach Aussagen von Züchtern stammen nur ca. 20 % wirklich aus der Region, 80 % werden importiert.

Auch ist das natürliche Gespür wie ein gesunder Fisch auszusehen hat offensichtlich verloren gegangen. Selbst in mit Bildmaterial kommentierter Fachliteratur bzw. Kochbüchern werden schon Forellen mit extrem geschädigten Flossen abgebildet.

   

Die Initiative aus-in-für die Alm setzt Maßnahmen den Fischbestand im Gewässersystem Alm zu fördern. Erforderliches Besatzmaterial wird ausschließlich aus Naturfischen der Alm abgestreift (aus), das Eimaterial im Quellwasser der Alm zu Brütlingen produziert und in Fließgewässerstrecken der Alm vorgestreckt (in) um schließlich wieder in der Alm besetzt zu werden (für).

 

Bewirtschaften ist mehr als nur zum Fischzüchter zu fahren (Zitat Gert Richter).

Für die Initiative,

Harald Mitterbauer

 

  

Download
Bestandserhebung laichfähiger Bachforellen im Wildpark Grünau
Grundlage der Planung der Nachzucht von Bachforellen
2018.08.11 Protokoll der Bestandserhebun
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
2018.11.20 Zwischenbericht Initiative aus-in-für die Alm Brutsaison 2018-2019
Die ersten Schritte...
2018.11.20 Zwischenbericht AIF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Download
Zwischenbericht Initiative aus-in-für die Alm
Tagebuch der Initiative - Teil 1
Brutsaison 2018-2019, Stand 27.09.2019
2019.09.27 Zwischenbericht AIF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.9 MB
Download
2019.08.25 positive Entwicklung von Fischerforen zum Thema Bewirtschaftung
2018.05.02 Bericht Soulfishing.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
Download
Zwischenbericht Initiative aus-in-für die Alm
Tagebuch der Initiative - Teil 2
Brutsaison 2019-2020, Stand 08.12.2019
2019.12.08 Zwischenbericht AIF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB